Keltenpark

Keltenpark Otzenhausen – erlebe die Welt der Kelten

Download Info-Flyer Keltenpark Otzenhausen

Download Termin-Flyer Programm 2020

Offizieller Internetauftritt und vollständiges Programm: www.keltenpark-otzenhausen.de

Die größte Erlebniswelt zum Keltenland Hochwald-Hunsrück-Nahe finden Sie im Keltenpark Otzenhausen zu Füßen des keltischen Ringwalls „Hunnenring“. Seit 1996 arbeitet die Gemeinde Nonnweiler an einer touristischen Inwertsetzung des Denkmals. Der Keltenpark wurde von 2011-2015 errichtet und 2016 der Öffentlichkeit übergeben. Er ist zugleich das saarländische Eingangstor zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Öffnungszeiten Keltenpark Sommer-Saison 2020
2. April – 25. Oktober

Außerhalb Ferienzeit:
Montag bis Mittwoch geschlossen
Donnerstag bis Samstag 13.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr

Während den Ferien (Saarland):
Montag bis Samstag 13.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr

Einzeltickets
– Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt
– Kinder (6-17 Jahre) 1,50 Euro
– Erwachsene 2,50 Euro

Gruppenpreise (ab 15 Personen)
– Erwachsene 2,00 €/Person
– Schulklassen 1,50 Euro/Person (max. 2 Begleitpersonen zahlen keinen Eintritt)

Buchung und ausführliche Beschreibung zu den Führungsangeboten unter www.keltenpark-otzenhausen.de Die Teilnahme an den Führungen ist kostenpflichtig.

Öffentliche Führungen 2020:
Keltendorf: an Sonn- und Feiertagen, 15 Uhr, 1 Std.

Keltendorf mit Hörkomfort: 17.5., 21.6., 4.7. (Ringwall & KD), 19.7., 23.8., 20.9., 18.10

Ringwall und Keltendorf: Mai – Okt., 1. Samstag im Monat, 14 Uhr, 3 Std.

Fachführung / Archäo-Tour: 8. Feb, 26. April, 9. Mai, 13. Sept., 10. Okt., 10.00 -14.00 Uhr

Theaterführung: „Der Fürst vom Dollberg – (fast) die ganze Wahrheit”: 17.05., 26.7., 10 Uhr, 2,5 Std.

Buchbare Führungen:
Keltendorf bis 25 Pers./45,- €; 1 Std., zzgl. ermäßigter Eintritt

Ringwall und Keltendorf bis 25 Pers./95,- €; 3 Std., zzgl. ermäßigter Eintritt

Theaterführung: Der Fürst vom Dollberg (fast) die ganze Wahrheit – 1- 15 Pers./98,- €,16 – 25 Pers./140,-€;  2,5 Std.

Spiel-pädagogische Erlebnisführung max. 50 Kinder 150,- €; 4 Std., zzgl. Materialkosten

Archäologische Fachführung, 4 Std., 

Das Workshop-Programm finden Sie (hier)

Besondere Events finden Sie (hier)

Vorträge finden Sie (hier)

Belebung Keltenpark Otzenhausen

Seit 2011 beleben die Vereinsmitglieder den Keltenpark. Gemeinsam mit anderen Keltengruppen füllen sie den Keltenpark Otzenhausen mit Leben und bieten interessante Bildungsangebote an (in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nonnweiler).

Darstellung

Jeden 1. Samstag in der Saison – von Mai bis einschließlich Oktober des Jahres – beleben die Hochwaldkelten das Dorf, zeigen traditionelle Handwerkskunst und laden, wo möglich, die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Außerdem setzen sie bei ihren Arbeitstreffen die Vereinsprojekte um (z.B. Ofenbau oder Renovierung).

Hintergrund

Die Verwirklichung eines Keltengehöftes in Otzenhausen war seit der Vereinsgründung 2001 einer der Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Im Jahr 2011 war es soweit: Die Gemeinde Nonnweiler begann mit der Errichtung des Keltenparks. Seitdem belebt unser Verein in enger Zusammenarbeit mit ihr das Keltendorf. Wir arbeiten an der didaktischen Weiterentwicklung und Programmerstellung des Keltenparks.

Realisierung

Die Vereinsmitglieder können sich sowohl handwerklich als auch didaktisch einbringen.
– Belebungstage im Keltenpark mit keltischen Akteuren, jeden ersten Samstag im Monat während der Saison. Darstellung keltischen Lebens.
– Vorführung von antikem Handwerk – auch außerhalb der „ersten Samstage“, z.B. bei Führungen
– Archäotechnische Versuche und Experimente, z.B. Keramik-Grubenbrand, Betreiben von Rennöfen zur Eisenherstellung usw. 
– Betreiben der Arbeitsplattformen, z.B. Schmiede, Töpferei, Weberei, Küche usw.
– Bau von Möbeln, Installationen und Requisiten, z.B. Regale, Öfen, Webstuhl, Keramiken, Werkzeug und Gerät…

Kompetenzen

Auch zahlreiche Handwerker und Autodidakten gehören zu unserem Verein und bringen ihre Erfahrung in das Projekt „Belebung des Keltenparks“ ein. Sie verbinden antike Fertigungsmethoden mit ihrem modernen Fachwissen. Des Weiteren bestehen zahlreiche Kontakte zu anderen professionell Tätigen.

Beispiele

  • Beitrag im Aktuellen Bericht SR-Fernsehen (Link)
  • Video Internationales Keltenfest Celtoi 2017 im Keltenpark (Link)